Kopernikus-Gymnasium
Lintorf

Vielfalt und Anspruch

Erprobungsstufe

 

 

Koordination der Erprobungsstufe

 

Frau Müller-Dewald

 

 

 

 

Klassenleitungen Schuljahr 2021/22

 

5a Frau Kusur Frau Müller-Dewald
5b Frau Krstic Herr Schraven
5c Frau Klatt-Haase Frau Lettmann 
5d Herr Schmidt Frau Leidreiter
         
6a Herr Jung Frau Raßmann
6b Frau Gerstenberger Frau Walter
6c Herr Sunderhaus Frau Winter

information-1015297_1280.jpg Was ist die Erprobungsstufe?

meeting-1015313_640.jpg2. Fremdsprache ab Kl. 7

play-1014050_1280.jpgBetreuungsangebote

 friends-1026522_1280.jpgFörderangebote


Unsere Klassenfahrt

 

Am 29.9 2021 sind wir mit dem Bus nach Nettetal gefahren. Als wir dort angekommen sind, haben wir zu Mittag gegessen. Danach ging dann das Programm los.

 

Als erstes haben wir ein Kennlernspiel gespielt, bei dem wir ein Huhn (kein echtes) anschreien mussten.

Klassenfahrt 6-1.jpg

Danach sind wir mit Finja (einer Frau, die sich mit dem Wald beschäftigt) in den Wald gegangen. Dort sind wir zu einem Aussichtsturm gelaufen. Als einige auf dem Aussichtsturm waren zog ein Gewitter auf. Dann sind wir zu einer Lichtung gegangen. Vor Ort hat uns Finja Masken, keine Corona- und keine Beauty-Masken, sondern Schlafmasken gegeben, und dort haben wir mit einem Partner eine Vertrauens-Übung gemacht. Danach sind wir wieder zurück zum Turm gegangen. Einige von uns haben sich, da es nicht mehr gewittert hat, nach ganz oben (29 Meter) getraut. Als wir fertig waren sind wir wieder zurück zur Jugendherberge gegangen.

Klassenfahrt 6-3.jpg

 

Nach dem Abendessen haben wir noch eine spannende Nachtwanderung gemacht. Den meisten hat die Wanderung gut gefallen. Wir mussten nämlich eine Mutprobe meistern, bei der wir einen steilen Weg allein (ohne Taschenlampe) runtergehen mussten. Der Weg war nur von kleinen Teelichtern beleuchtet. Anschließend sind wir zurück zur Jugendherberge und dann auf unsere Zimmer gegangen.

 

Am nächsten Tag ging das Programm schon nach dem Frühstück los. Wir sind in den Wald gegangen und die Mädchen durften als erstes Bogenschießen und die Jungen Murmelbahnen aus Stöcken Steinen bauen.

Klassenfahrt 6-2.jpg

Danach haben wir getauscht und wir Mädchen waren mit Murmelbahnbauen dran. Danach sind wir zurück zur Jugendherberge und haben dort zu Mittag gegessen. Anschließend sind wir wieder in den Wald gegangen und mussten dort einen Unterschlupf aus Holz bauen. Danach haben wir mit der ganzen Stufe ein großes Rollenspiel gegen die Lehrer gespielt. Die Lehrer waren verkleidet und haben uns mit Keulen gejagt und mit Bällen abgeworfen. Gemeinsam haben wir gegen die Lehrer gewonnen.

 

Alle Aufgaben und Spiele die wir gespielt oder gemeistert haben, haben dazu beigetragen, dass wir ein Schatzkartenteil bekommen haben und am Ende einen Schatz finden konnten. Wir haben den Schatz auf dem Jugendherbergsgelände gefunden. Es war ein Pokal auf dem „der Schatz von Hinsbeck“ eingraviert war. Am Abend haben Frau Winter und Herr Sunderhaus auf dem Hof der Jugendherberge eine kleine Party veranstaltet. Wir hatten sehr viel Spaß.

 

Am nächsten Morgen sind wir dann nach dem Frühstück mit dem Bus wieder zur Schule gefahren. Dort haben unsere Eltern uns schon erwartet.

 

Das war unsere Klassenfahrt


Luise & Dana (6c)


 

 


Abenteuer Klassenfahrt mit Lagerfeuer

 

Im September 2018 fuhr der ganze Jahrgang 6 auf Klassenfahrt in die Jugendherberge Duisburg-Wedau. Am ersten Tag stand „um die Wette springen“ im Superfly Air Sportpark auf dem Programm. Das machte uns riesigen Spaß! Noch am gleichen Tag machten wir eine Hafenrundfahrt im größten Binnenhafen Europas. Besonders lehrreich war diese jedoch nicht, da der Kapitän uns des Oberdecks verwies. Der Grund war, dass wir seiner Meinung nach zu laut waren. Am nächsten Tag liefen wir zum Kletterpark Tree2tree. Es war spannend, doch man brauchte auch Mut! Für einige Kinder, die den Marathon gewählt hatten, war die Überwindung groß. Denn sie mussten eine Seilrutsche bewältigen, was viel Kraft benötigte.

 

Nachtwanderung 6a und b.png

 

Der Höhepunkt war eine tolle Nachtwanderung im Wedauer Forst am See. Die Schüler mussten den geheimnisvollen MisterX suchen, der sich als Herr Sunderhaus entpuppte. Er hatte zwar ein Fahrrad, aber wir konnten ihn trotzdem fangen. Es stellte sich heraus, dass Herr Sunderhaus Fackeln dabei hatte, und wir konnten ein Lagerfeuer am See machen. Das war gemütlich und aufregend! Etwas Unruhe kam auf, als ein paar Schüler Unfug mit den Fackeln anstellten. Trotzdem hat es Spaß gemacht, am Lagerfeuer zu sitzen.

Zwei Damen fragten uns, was das denn hier für ein „Event“ sei? Wir antworteten: „Eine Klassenfahrt!“ Und die war super!!!

 

Ein Artikel von Lara Rechenberg und Felix Germing

 
Kopernikus Gymnasium Lintorf Newsletter